Zeichen-
nachmittage

2020


Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien


Fr 11.09.2020
Fr 09.10.2020

jeweils 14.00 Uhr

Anmeldung erforderlich
oder hier Tickets online kaufen

ZEICHNEN NACH DER ANTIKE
Die Glyptothek öffnet für Zeichennachmittage


Die Nachmittagsöffnung der Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien ist ein Angebot an alle Interessent_innen, sich intensiv mit dem Zeichnen auseinanderzusetzen. Der Purismus der Form von Gipsabgüssen und die beeindruckenden Objekte bieten einen unerschöpflichen Fundus an Motiven. Dadurch wird eine altbewährte, akademische Tradition wiederbelebt, denn das Zeichnen nach der Antike war bis Anfang des 20. Jahrhunderts fester Bestandteil der akademischen Künstlerausbildung.
Das Potential der Sammlung von ca. 450 historischen Gipsabgüssen kann wohl als einmalig in Wien angesehen werden. Dieser umfassende Formenschatz soll als Quell der Inspiration genützt werden und die künstlerische Ausdrucksform der Zeichnung neu beleben.
Bei den Terminen können Sie individuell und ohne Anleitung in die Sammlung eintauchen.

AKTUELLE TERMINE UND TICKETS:
Freitag,11. September 2020
Freitag, 09. Oktober 2020
jeweils um 14 uhr
Bitte Papier, Stift, Zeichenunterlage und bei Bedarf Staffelei selbst mitbringen.


Begrenzte Teilnehmer_innenzahl, Anmeldung erforderlich unter +43 (0)1 58816 2201 oder gemgal_anmeldung@akbild.ac.at
Kostenbetrag pro Nachmittag pro Person 15 €
Dauer ca. 3 Stunden
Ort: Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien, 1060 Wien, Lehargasse 8, Treffpunkt beim Portier


Bild
Einblick in die Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien, © Klaus Pichler.