Ohne Frauen geht nix

2020


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermusuem


Sa 8.03.2020, um 10.30


Begrenzte Teilnehmer_innenzahl
Anmeldung nicht erforderlich
Tickets zu 3 € (exkl. Eintritt), Dauer ca. 1 Stunde

Sonder-veranstaltungen Archiv

Ohne Frauen geht nix!
Aber müssen sie wirklich nackt sein, um ins Museum zu kommen?


mit Angelina Piatti

Am Weltfrauentag gehen wir der Frage nach, ob diese Aussage
der New Yorker Guerrilla Girls aus den 1980er Jahren heute
noch Gültigkeit besitzt. Wofür stehen Frauen in der Kunstgeschichte
und welche Rollen verkörpern sie? Sehen wir uns die
Sammlung der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden
Künste Wien an, so war für Hieronymus Bosch die Eitelkeit
eine weibliche Todsünde und Lucas Cranach inszenierte einen
Selbstmord, um sich weiblicher Schönheit zu widmen. Die
Malerin Rachel Ruysch hingegen war ein echter Superstar
ihrer Zeit – ihre Werke waren teurer als die ihres Zeitgenossen
Rembrandt. Zu guter Letzt vergessen wir nicht Maria Theresia:
eine wahre Power-Frau des Barock.


Sonntag, 8. März 2020, 10.30 Uhr


Begrenzte Teilnehmer_innenzahl
Anmeldung nicht erforderlich
Tickets zu 3 € (exkl. Eintritt), Dauer ca. 1 Stunde

Bild: Rachel Ruysch (1664 – 1750): Stillleben mit Blumen und Früchten, 1703, Öl auf Leinwand