Symposium zur Ausstellung

2018


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Sa 05.05.2018
16.00 Uhr

Anmeldung nicht erforderlich

Gratis mit gültigem Eintrittsticket

Dauer ca. 2 Stunden



  • Sonderver-
    anstaltungen 2018
  • Was uns umtreibt, ist von dieser Welt –
    Möglichkeiten der Mitteilung


    Interdisziplinäres Symposium im Rahmen der Ausstellung Korrespondenzen BOSCH & HOFBAUER Anna Hofbauer: Drucke

    In dem interdisziplinären Symposium wird anhand ausgewählter
    Fallbeispiele die jeweilige mediale Beschaffenheit von Bild und Buch thematisiert und der Frage nachgegangen, wie sie sich auf die Beziehung zwischen der dargestellten Mitteilung und ihrer Lesbarkeit und Rezeption auswirkt.

    Programm


    Begrüßung
    Julia M. Nauhaus, Direktorin, Gemäldegalerie, Kupferstichkabinett und Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien

    Einführung
    Anamarija Batista, Kuratorin der Ausstellung Bosch & Hofbauer,
    Ökonomin und Kulturwissenschaftlerin, Wien

    Armselig der Geist der nichts erfindet –
    Konvention und Kreativität bei Hieronymus Bosch

    Stefan Fischer, Remagen

    Ansammeln und Aufzählen:
    Bora Cosic, Umberto Eco und Bosch

    Diana Hitzke, Institut für Slavistik an der Universität Gießen

    Ästhetische Individualität. Zum Verhältnis von Materie,
    Form, Inhalt und Ausdruck

    Roland Reuß, Institut für neuere deutsche Literaturwissenschaft
    an der Universität Heidelberg

    Bild: Anna Hofbauer: Untitled 3, Im Wald, Detail, 2017, Untersberger Marmor, Buchenholzleisten, Nägel, Steindruck auf Papier