Europ. Tage des Kunst-
handwerks

2017


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Sa 01.04.2017
14.00 Uhr

Anmeldung erforderlich


  • Tag des Denkmals 2017
  • ImPulsTanz 2017
  • Internationaler Museumstag 2017
  • Karlstag 2017
  • Europ. Tage des Kunsthandwerks 2017
  • Rundgang 2017
    zurück

    GLANZ, SCHEIN, BLENDUNG
    Workshop zum Kunsthandwerk des Vergoldens

    Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks

    Seit 2002 finden die Europäischen Tage des Kunsthandwerks in mittlerweile 18 europäischen Ländern statt. Zum dritten Mal ist von 31. März bis 2. April auch das Wiener Kunsthandwerk durch Tage der offenen Tür erlebbar. Die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien gibt dabei Einblick in das Kunsthandwerk des Vergoldens.
    Gold fasziniert durch die Einzigartigkeit in Leuchtkraft und Bearbeitungsfähigkeit. Anders als der Goldschmied ist der Vergolder darauf spezialisiert, Gegenständen durch Auflagen aus Blattmetallen und malerischer Imitation edler Oberflächen den Eindruck zu verleihen, als bestünden sie aus massivem Edelmetall, -stein oder -holz. Diese Techniken werden erläutert und man kann die edelste Art der Vergoldung, die Polimenttechnik, an einem kleinen Bilderrahmen selbst ausprobieren.

    Samstag, 1. April 2017 | 14.00 Uhr

    Mit Veronika Laurer, Vergoldermeisterin an der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien



    Tickets, Bezug und Dauer

    Begrenzte Teilnehmer_innenzahl! Anmeldung erforderlich unter +43 (0)1 58816 2201 oder gemgal_anmeldung@akbild.ac.at
    Materialbeitrag inkl. Eintritt 28 €
    Dauer 3 Stunden



    Detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten der Europäischen Tage des Kunsthandwerks in Wien finden Sie auf der Veranstalter-Website unter www.kunsthandwerk.wien/tage-des-kunsthandwerks



    Aufgrund des großen Interesses wird es einen zusätzlichen Termin geben, und zwar am:

    Samstag, 20. Mai 2017 | 14.00 Uhr

    Alle Informationen zum Zusatztermin finden Sie hier.



    Bild

    Die Vergoldermeisterin beim Ausführen der Radiertechnik, © Veronika Laurer.